1000 und ein Saarland

War das nicht wieder ein tolles Wochenende nach Maas im kleinen feinen Saarland. Wenn man mit den Parteien in Demokratie rechnet, sollte man das mit Zahlen tun die der bildungsferne Bürger versteht und nicht mit Zahlen, die der unberechenbare Politiker nach Gusto interpretiert und durch die Medien in die Wohnzimmer der Bürger transportieren lässt. Sind ARD und ZDF bei Wahlen nicht das Parteiprogramm? Und ist  Interpretationsfreiheit nicht eine Säule in Demokratie die der geschwätzige Politiker geschickt nutzt, um das Kartenhaus -der in die Jahre gekommenen Altkleiderauftritt-Parteien- vor dem Einsturz zu bewahren. Ein Schelm wer dabei an Lumpen denkt! Die Nachtwächter unserer Demokratie, also die etablierten Parteien sind allerdings leicht ausrechenbar, auch wenn die berufsbedingt mit der dritten Potenz (ohne Viagra) gerne im dunklen stehen. Ihr Heil nach dem Sandmännchenprinzip medienwirksam in der Nachtarbeit suchend wird gestreut. Streuer die Schlafmützen die Augen öffnen, kann es Sandmann, berechnenderweise, nach 19.00Uhr nur hier in Deutschland geben. Nun liebe Wähler gebt fein acht, außer Streu und ner toten Katze hab ich wie immer nix mitgebracht. Geil ne, Politik ist soooo…. berechnend und immer tierisch gut drauf.

Partei+Landtagswahl=tolles Ergebnis hoch qualifizierte Bewertung.  Ja liebe FDP, Herr Bahr hat im Ergebnis recht wenn er sagt, dass man die 1,2% der Liberalen im Saarland nicht überbewerten sollte. Und das Herrn Rösler nix anfischt ist mathematisch mit einer NULL zu erklären. Politik die mit Nullen und Sprache rechnet, lässt Raum für Ergebnisoffenheit. Von 1000 wahlberechtigten Saarländern haben es gerade mal ca. 600 Bürger geschafft, den Weg zur Urne zu finden. Urnenfinder gehören übrigens rein statitisch, nicht nur im Saarland zu einer aussterbenden Spezies. Viele tragen ihr Kreuz lieber selbst, weil die zahlenmäßige Abgabenlast sie erdrückt.

Ca. 210 von ungefähr 600 haben trotz der Last ihr Kreuz der CDU gegeben, weitere 190  haben ihr Kreuz bei der SPD gemacht, der Rest, 200 Stimmen teilen sich die Kleinvieh macht auch Mist Parteien, wie Linke, Grüne, FDP, Piraten und die Sonstigen, die Sonstigen, denen mehr Wert, als Schätzung eingeräumt wird, wie dem Heer der unberechenbaren Nichtwähler, und bösen Demokratieverweigerern. Der Herr Gauck wird euch schon aufhelfen! Würden aber die ca. 400 Nichtwähler unvergauckelt, beispielsweise mit den Piraten koalieren, könnte der Fluch der Karibik saaraufwärts richtig Landtag schippern um auf Annegrets Insel Oscars Land zu regieren. Aber leider wird da noch nix draus, solange unsere berechnende Kanzlerin eine unberechenbare FDP unterstützt um ziellos einen Plan zu verfolgen den selbst eine SPD nicht hat, um bei der nächsten Bundestagswahl auf die Grünen zu zählen. Ich hoffe ich hab mich da nicht verrechnet. Piraten ahoi, FDP Helau, Wir schippern ins nächste Bundesland zur nächsten ergebnisoffenen Narrenschau!

Und nächste Woche sprechen wir über Herrn Rösler, warum der weniger Profil hat ALS ein alter Hullahupp-Reifen und wie man ohne 1Plus Mitglied zu sein in der FDP wie Phönix aus der Asche steigt um vom Brüderle zum Schwesterle zu werden. Hix, ich beweg mich lieber im Promille Bereich als in Hans Dietrichs Gartenteich, hix, programmatisch bin ich gut aufgestellt, weil aufstellen auf Stellen hält wo demnächst kein Hund mehr bellt…….. in der altertümlichen Parteienwelt!

Share